A Bad Thing

A Bad ThingRock Band oder BMX Pros? Bei A Bad Thing kann man da nie so sicher sein... Spass bei Seite, A Bad Thing ist momentan sicherlich die heisseste BMX Flatland Company. Neben Nora Cup Gewinner, Contest Abräumer und Webvideo Banger Matthias Dandois hat A Bad Thing Teammanager Alain Massabova, mit Alex Jumelin, Raphaël Chiquet, Alexis Desolneux, Terry Adams & Ucchie wohl die angesagtesten Fahrer gesigned.

A Bad Thing FAQ

A Bad Thing Sortiment

Es gibt noch keine Produkte in dieser Kategorie.

A Bad Thing FAQ

A Bad Thing spricht französisch...

Schon mal was von Mukiflat gehört? Die Trial Company Koxx stieg bereits 2005 in BMX Flatland ein und entwickelte zusammen mit Mustapha Meghaizerou den ersten Flatland Rahmen. Flugs wurde noch Sam Foakes als Teamfahrer engagiert und Mukiflat war in aller Munde.

2007 dann der Banger parallel zu Mukiflat: Alex, Alexis, Matthias und Raph verlassen alle zeitgleich ihre langjährigen Sponsoren und steigen in der "Rock Band" A Bad Thing unter dem Management von Koxx ein. Die schienen gelernt zu haben: Mit Alain Massabova (Bruder von St Martin Owner Manu) holten Sie sich einen fähigen Mann mit viel Branchenerfahrung an Bord. Der Gute hat bestimmt schon ein halbes Jahrhundert BMX auf dem Buckel und ist nebenbei noch Chefredakteur beim Cream Magazine. Perfekte Vermarktung ist also garantiert! Seither ist das A Bad Thing Team auf Welttournee und sicherlich auch bei einem Contest in deiner Nähe am start!

A Bad Thing Produkte

Sehr positiv: Alle A Bad Thing Teamfahrer sind direkt am Produktentwicklungsprozess beteiligt, was man auch schön an den Produkten sehen kann: Hardcore Flatland eben! A Bad Thing Stuff zeichnet sich durch klare Linien und gepaart mit hoher Funktionalität aus. Schaut euch einfach mal die Gabel oder die Pegs an und Ihr wisst was ich meine. Wie würde D! sagen: Wenn Ihr in die Band wollt kommt ihr an A Bad Thing nicht vorbei!

Kategorien
BMX Configurator
Angezeigte Preise verstehen sich steuerfrei nach United States, zzgl. Versandkosten. Durchgestrichene Preise (bei Rabattierungen) entsprechen der UVP des Herstellers.